So ist es richtig!

So ist es richtig!

Textilien und Schuhe in festen Kunststoffsäcken sammeln!

Kunststoffsäcke für Kleider und Schuhe fest zubinden/-kleben!

Schuhe nur paarweise gebündelt zur Sammlung geben!

Kein loses Sammelgut in die Textiltonne geben!

Ebenso kein Altpapier und keine anderen Abfälle!

Das darf rein!

Altkleider - Altbekleidung

  • Jacke, Hose, Anzug,

  • T-Shirt, Pullover, Kleid, Rock,

  • Mantel, Windjacke, Steppweste,

  • Hut und Mütze und vieles mehr,

  • in allen Farben und Größen,

  • Kleidung für Babys, Kinder und Erwachsene.

Hinweise
  • Extra gewaschen werden müssen Textilien vor der Sammlung nicht, sofern sie direkt aus dem Kleiderschrank in den Kleidersack gegeben werden.

  • Stellen Sie jedoch fest, dass "Rock und Bluse", die Sie heute tragen nicht mehr gefallen, dann waschen Sie diese Stücke bitte. Kleidung direkt "vom Körper in den Kleidersack zu entsorgen", das ist nicht richtig!

Haushaltstextilien und Schuhe

  • Handtücher, Bettwäsche, Tischdecken,

  • Stepp-/Federbetten, Wolldecken,

  • Vorhänge, große Stoffreste (Meterware, keine Zuschnittreste) sowie

  • tragbare Schuhe (paarweise fest gebündelt), ebenfalls in allen Größen.

 

Was gehört in die Kleidersammlung?

Das darf nicht rein!

Bitte sortenrein sammeln!

  • Andere Abfälle und auch Altpapier bitte nicht über die Textiltonne entsorgen.

Nicht gesammelt werden darf ...

Nicht mehr nutzbar, weder tragbar noch verwertbar sind beispielsweise ...

  • nasse und verschmutzte Textilen,

  • schmutzige, vollkommen ausgetretene, kaputte  bzw. einzelne Schuhe,

  • Skischuhe, Schlittschuhe, Gummistiefel, Rollschuhe,

  • Arbeitsbekleidung (farb- oder ölverschmiert),

  • Zelte, Planen, Teppiche.

Solche Altkleider/-textilien und Schuhe entsorgen Sie bitte über den Hausmüll.

Sammeln gleich beginnen!

Sammeln ab jetzt!

Sie können am Modellversuch teilnehmen! Wunderbar!

Dann beginnen Sie doch gleich damit, bei jedem Kleidungs- oder Wäschestück, das Sie aus dem Kleiderschrank nehmen, zu prüfen, wie lange Sie es nicht mehr getragen oder benutzt haben und ob Sie es trotzdem behalten oder eigentlich lieber weggeben wollen.

Vielleicht bemerken Sie dabei auch, das der Stapel Handtücher im Wäschefach ausreichen würde, eine ganze Fußballmannschaft abzutrocknen. Oder aber ganz hinten entdecken Sie die Hosen, aus denen Sie schon lange herausgewachsen sind?!

All das sind doch Kleidungs- und Wäschestücke, die geeignet sind, über den Modellversuch des EMO einem, in mehrfacher Hinsicht, gutem Zweck zugeführt zu werden.

Jetzt werden Säcke für die Alttextilien gebraucht!

  • Also besorgen Sie gleich einige handelsübliche, feste Kunststoffsäcke und legen jedes Stück gleich hinein, vom dem Sie sich trennen wollen.

  • Einen Sack für Schuhe stellen Sie am besten auch gleich bereit!

  • Am Abend vor dem Sammeltermin Ihrer Textiltonnen müssen Sie die dann gefüllten Säcke  mit den Textilien und Schuhen nur noch in die gerade geleerte Papiertonne hinenstellen.

  • Bitte binden oder kleben Sie die Säcke immer fest zu. Es soll nicht passieren, dass die saubere Kleidung bei der Entleerung der Textiltonne aus dem Kleidersack herausfällt und verschmutzt wird!

Bis 6 Uhr bereitstellen!

Bereitstellen

Bitte stellen Sie die mit den Kleider- und Schuhsäcken gefüllte Textiltonne am Sammeltermin bis 6 Uhr morgens zur Entleerung bereit.

  • Die Entleerung der Textiltonne findet nur samstags statt.

  • Ist die  Textiltonne geleert worden, nutzen Sie sie bis zum nächsten „Textilsammeltermin“ wieder für das Altpapier.

Taschen ausleeren!

Wertgegenstände ...

  • die Sie versehentlich in Hosen- oder Jackentaschen mit über die Textiltonne entsorgt haben, können wir nicht für Sie heraussuchen.

  • Bitte berücksichtigen Sie, dass dafür keine Haftung übernommen werden kann.

zurück zur FAQ Übersicht